Birnensorten

Wir bieten verschiedene alte Birnensorten als Halbstamm an.



Alexander Lucas
Pflückreife: X, Genußreife: XI - XII
Frucht: groß bis sehr groß, dickbauchig birnförmig, gelbgrün, fein punktiert
Fleisch weiß, vollsaftig, meist schmelzend, leicht gewürzt
Baum: mittelstarker Wuchs, guter Boden, windempfindlich
Winter-Tafelbirne

Bosc`s Flaschenbirne
Pflückreife: E IX, Genußreife: E IX - E X
Frucht: groß, langgezogen, nach dem Stiel zugespitzt, stark beulig, unregelmäßig,
mit graubraunem, trüben Rost überzogen
Fleisch weiß, vollsaftig, eigenartig gewürzt
Baum: wächst schon in der Baumschule unschön, geht trotzdem in die Höhe, muß aber bis zum Ausbau
der Form regelmäßig im Schnitt gehalten werden, Fruchtholzschnitt halblang,
später baut sich der Baum von selbst gut aus und ist regelmäßig und reichlich fruchtbar,
auch in der Blüte widerstandsfähig, von Krankheiten und Schädlingen wenig befallen
von Kennern sehr geschätzte Herbsttafelbirne

Bunte Juli
Pflückreife: E VII - A VIII, Genußreife: E VII + VIII
Frucht: mittelgroß, abgestumpft, kegelförmig, gelb, sonnenwärts rot gestreift
Fleisch weiß, mürbe, etwas gewürzt, saftig und wohlschmeckend
frühe Tafel- und Marktbirne

Clairgeau`s Butterbirne
Pflückreife: X, Genußreife: XI - XII
Frucht: sehr groß, ungleichmäßig, feigenförmig, einseitig ausgebaucht, grüngelb, rotbackig, rostig punktiert
Fleisch weiß, schmelzend, gewürzt
Baum: gering wachsend, kurzlebig, steil aufstrebend, Äste müssen frühzeitig gespreizt werden,
verzweigt sich nicht willig, macht ganz kurzes Fruchtholz
anspruchslos an Boden und Lage, trägt sehr früh und sehr reich
späte Herbst-Tafelbirne

Clapps Liebling
Pflückreife und Genußreife: VIII - IX
Frucht: groß, meist sehr groß, regelmäßig birnförmig, gelb, leuchtend rotbackig, lachend schön
Fleisch weiß, schmelzend, gewürzt, überfließend an Saft
Baum: starkwüchsig, guter Boden, windempfindlich
prachtvolle Tafel- und Marktbirne

Conference
Pflückreife: X, Genußreife: X - XI
Frucht: Fleisch saftig, gewürzt
Baum: mittelstarker Wuchs, guter Boden, guter Pollenspender

Frühe von Trevoux
Pflückreife: A VIII - A IX, Genußreife: A VIII - A IX
Frucht: mittelgroß bis groß, regelmäßig birnförmig,
Grundfarbe grüngelb, später hellgelb, mit streifiger lichter Röte
Fleisch weiß, vollsaftig, gewürzt
früheste Tafelbirne

Gelbmöstler
Pflückreife: E IX, Genußreife: E IX - M X
Frucht: mittelgroß, rund, um den Stiel berostet, goldgelb, fein punktiert
Fleisch gelblich, vollsaftig, herbsüß, teigt nach einiger Zeit
Baum: starkwüchsig, breitpyramidal, langlebig, glänzende saftgrüne Belaubung,
anspruchlos an Boden und Lage, trägt mittelfrüh und sehr reich
frühe Mostbirne, vorzüglich und sehr ertragreich zur Most- und Saftbereitung

Gellerts Butterbirne
Pflückreife: M IX - A X, Genußreife: IX + X
Frucht: groß, oval, abgestumpft, rundum fein bräunlich berostet, sonnenwärts mitunter trübrot verwaschen
Fleisch weiß, schmelzend, sehr saftreich, süß, aromatisch
hochedle Tafel- und Marktbirne

Gräfin von Paris
Pflückreife: X, Genußreife: ab I
Frucht: mittelgroß bis groß, regelmäßig lang-birnförmig, weißgrün, leicht berostet und deutlich punktiert
Fleisch gelblichweiß, fein, fast schmelzend, gewürzt
Baum: mittelstarker Wuchs, mittlere Böden
wertvolle Winterbirne

Gute Graue
Pflückreife + Genußreife: IX
Frucht: mittelgroß, langbirnförmig, regelmäßig abgerundet, mit weit offenem Kelch,
rundum graubraun berostet
Fleisch weiß, vollsaftig, fest, von vorzüglichem würzigem Geschmack
Baum: sehr starkwüchsig, mittlerer-guter Boden
hervorragende Tafel-, Markt- und Einmachbirne, die berühmte Grießbirne

Gute Luise
Pflückreife: A IX - A X, Genußreife: E IX - E X
Frucht: mittelgroß, regelmäßig langbirnförmig, grüngelb, mit Forellenpunkten,
sonnenwärts trübrot verwaschen
Fleisch weiß, schmelzend, sehr saftreich und gewürzt
Tafel-, Markt- und Einmachbirne

Köstliche von Charneu
Pflückreife + Genußreife: E X
Frucht: mittelgroß, regelmäßig birnförmig, der "Guten Luise" ähnlich, nur mehr mittelbauchig,
grüngelb mit Forellenpunkten
Fleisch weiß, vollsaftig, gewürzt
Baum: guter Boden, Pollenspender
edle Tafel- und Einmachfrucht

Madame Verte
Pflückreife: X, Genußreife: XII - II
Frucht: abgestumpft kegelförmig, gleichmäßig abgerundet, rundum mit rauhem, dunkelbraunem Rost
überzogen, durch den ab und zu die gelbe Grundfarbe durchschimmert
Fleisch fest, vollsaftig von vorzüglichem würzigem Geschmack
Baum: Wuchs mittelstark, anspruchslos
Winter-Tafelbirne

Oberösterreicher Weinbirne
Pflückreife: X, Genußreife: X - I
Frucht: mittelgroß, birnförmig, stielwärts sich verjüngend, grasgrün, später gelbgrün
Fleisch gelblichweiß, feinkörnig, sehr vollsaftig, herb zusammenziehend, ausgiebige Saftausbeute
Baum: sehr starkwachsend, langlebig, hochgehend, dunkelbraunes punktiertes Holz, gesunde dunkelgrüne
Belaubung, bildet hochkugelige schöne Kronen
anspruchslos, sehr widerstandsfähig gegen Frost, kein Schädlingsbefall, trägt früh und reich
eine der wertvollsten Mostbirnen

Palmischbirne
Pflückreife: IX, Genußreife: IX,
Frucht: klein, kreisförmig, gelb, rundum hell berostet
Fleisch gelblich, zusammenziehend, wenig steinig, teigt ausnehmend schnell
die Früchte sind zum Ganzeinmachen geeignet.
Baum: starkwüchsig, sehr langlebig, breitpyramidal, gibt umfangreiche eichenartige Bäume, anspruchslos,
außer Madigwerden der Früchte kein Schädlingsbefall, gedeiht in jedem Boden und in den höchsten
Lagen, trägt früh und sehr reich
früher viel angebaute, heute mehr in den Hintergrund tretende Mostbirne
Most-, Dörr- und Einmachbirne

Tongern
Pflückreife: E IX - A X, Genußreife: X + XI
Frucht: groß, braunrot, saftig, aromatisch

Triumph de Vienne
Pflückreife: A IX, Genußreife: A IX - E IX
Frucht: groß bis sehr groß, langbirnförmig, ockergelb, fein hell berostet, zartschalig
Fleisch gelblichweiß, sehr fein, schmelzend, vollsaftig, hochedel.
Baum: mittelstark wachsend, langlebig, spitzpyramidal, gut verzweigt, hellgrüne Belaubung, sehr gesund,
schädlingsfrei, Fruchtholzschnitt kurz, trägt sehr früh und sehr reich
hochwertige Herbsttafelbirne

Vereinsdechantbirne
Pflückreife: X, Genußreife: X - XI
Frucht: groß, stumpf, kegelförmig, grüngelb, mattrot verwaschen, zartschalig
Fleisch weiß, überfließend von Saftfülle, sehr süß, hochedel gewürzt
Baum: mittelstarker Wuchs, guter Boden, Pollenspender
unbestritten die edelste der bis jetzt bekannten Tafelbirnen

Wilde Eierbirne
Pflückreife: X, Genußreife: X - XI
Frucht: klein bis mittelgroß, eiförmig, graugrün, trübrot angehaucht, rauhschalig
Fleisch gelblichweiß, feinkörnig, süßherb, zum Dörren brauchbar
Baum: anfangs kräftig wachsend, steil hochgehende, mit kurzem Fruchtholz besetzte Äste bildend,
läßt der Wachstumstrieb nach wenn ein mittleres Alter erreicht ist
wo geringe Bodenverhältnisse vorhanden sind muß dann durch Düngung nachgeholfen werden,
im Allgemeinen anspruchslos, trägt früh und sehr reich
Most- und Dörrbirne

Williams Christ
Pflückreife: E VIII - M IX, Genußreife: IX
Frucht: groß, unregelmäßig beulig, gelb, selten Anflug von Streifung
Fleisch sehr aromatisch, oft etwas zusammenziehend, saftreich, süß, schneeweiß
Früh-, Tafel-, Markt- und Einmachbirne

Weitere lieferbare Sorten
Metzer Bratbirne
Nordhäuser Winterforelle
Pierre Corneille